Hauptseite

Aus GeDiCap Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

26.10.2016

Das GeDiCap-Wiki ist umgezogen. Sie finden es nun auf der Homepage von Quality and Gender: gedicap.quality-and-gender.com

Dieses Wiki bei erfolgsfaktor FRAU wird nicht mehr gepflegt.


Gender Diversity Capability

Gender Diversity Capability (GeDiCap) steht für die Idee, dass Unternehmen sich die Fähigkeit zu Gender Diversity erarbeiten können und dies in ihren Arbeitsprozessen sichtbar wird. Eine Organisation oder ein Unternehmen kann eine Fähigkeit nur erlangen, wenn sie von Einzelpersonen im Unternehmen unabhängig wird und konsistent in allen Arbeitsbereichen auftaucht.

Häufig wird vermutet, dass Gender Diversity Capability nur ein anderer Begriff für Frauenförderung, Frauen in Führungspositionen, Gender Mainstreaming oder Women Empowering ist. GeDiCap betrachtet jedoch beide Geschlechter, Frauen und Männer in Mixed Teams.

Die Kriterien sind so aufgebaut, das sie als Grundlage für Gender Diversity Capability Assessments verwendet werden können. Gender Beauftragte können sie nutzen, um die Vollständigkeit ihrer Projekte zu prüfen und um sich Anregungen für eine Neuausrichtung zu holen. Externe AssessorInnen können mit einem unbefangenen Blick die Gender Diversity Strategie des Unternehmens prüfen und wertvolle Hinweise geben.

Executive Summary

In Executive Summary sind alle Argumente für den Einsatz von GeDiCap als entscheidendes Instrument für das Gender Diversity Management beschrieben.

Inhalte des Wikis

Dieses Wiki stellt die aktuelle Diskussion bzgl. GeDiCap dar. Dazu wird Folgendes angeboten:

  • Beschreibungsseiten für Basis Praktiken, die nach eingehender Diskussion von den Expertinnen und Experten als Basis Praktik definiert wurden. Jede Basis Praktik stellt eine Kategorie im Wiki dar, so dass alles zu einer Basis Praktik über die Sammel-Seite der Karegorie gefunden werden kann.
  • Diskussionsseiten zu den Basis Praktiken, die neue Erkenntnisse diskutieren
  • Tipps für AssessorInnen pro Basis Praktik
  • Best Practice Beschreibungen, in denen Unternehmen oder BeraterInnen nachahmenswerte Beispiele vorstellen können
  • Erklärungsseiten, die Gender Diversity Begriffe erklären oder definieren (plus Diskussionsseiten dazu)- neu: Seite über Antifeminismus

English edition of the wiki

For the english version start with Mainpage.

Es wird auch auf Englisch diskutiert. Dazu wurde die identische Struktur, beginnend mit der Mainpage, ein zweites Mal aufgebaut. Beide Versionen enthalten nicht die gleichen Inhalte, die Basis Praktiken / Base Practices sind jedoch identisch (oder sollten es sein). Wer Abweichungen bemerkt, bitte melden oder auf der Diskussionsseite vermerken.

Wieso sind viele Seiten noch eher leer??

Keine Seite ist wirklich leer. Jede Seite enthält zumindest das efF-Kriterium und die Struktur um Beispiele aufnehmen zu können.

Das Wiki ist die Möglichkeit das Wissen von allen zu sammeln. Da sich bisher noch nicht so viele AutorInnen gefunden haben, sind die meisten Seiten noch leer. Es wird meist an Seiten gearbeitet, die auf Interesse stossen. So sind folgende Seiten bereits mit Beispielen gefüllt:

Und als ergänzendes Wissen über die Historie von Gender-Themen in der Wirtschaft:

Mitmachen

Jede/r, der/die Gender Diversity Beauftragte eines Unternehmens, BeraterIn/Coach für Gender Diversity ist oder in der Genderforschung arbeitet, kann beim GeDiCap-Wiki mitmachen. Natürlich sind auch alle Frauenbeauftragten, Frauenbüros, Frauennetzwerke oder Gleichstellungsbeauftragten eingeladen sich zu beteiligen und ihre Projekte der Frauenförderung für Mitarbeiterinnen oder Frauen in Führungspositionen bzw. Jungs- und Männerprojekte vorzustellen.

Da es eine zu große Anzahl an Spam gab, müssen sich AutorInnen leider anmelden und können nicht mehr unter ihrer IP-Adresse arbeiten. Die AutorInnen werden gebeten sich auf der Seite GeDiCap Team vorzustellen. Im Prinzip kann an allen Elementen und auch der Strukur der Darstellung weiter diskutiert und gearbeitet werden. Strukturänderungen brauchen allerdings einen Konsens mit dem Vorstand von efF.

Die AdministratorInnen können jeden Artikel löschen und jede Veränderung wieder rückgängig machen, wenn das für das Projekt sinnvoll ist. In der Regel wird es vor jedem Eingriff durch die Admins einen Hinweis an die AutorInnen geben und es wird über die Änderungen diskutiert.

Struktur nach dem universellen Unternehmensmodell

Unternehmen sind sehr unterschiedlich gegliedert und die Verantwortung für Gender Diversity ist manchmal bei einzelnen Gender-Beauftragten zu finden, die auch andere Aufgaben im Unternehmen wahrnehmen, oder Gender Diversity ist Teil einer Diversity-Abteilung, die oft ein Teil der Personalabteilung ist. Diese Vielfalt der Ausprägung ist möglich und kann auf das hier verwendete universelle Unternehmensmodell (nach ISO12207-2008)abgebildet werden. Das universelle Unternehmensmodell für GeDiCap besteht aus den folgenden Teilen/Prozessen, die jeweils auf den Unterseiten näher beschrieben werden:

Diese Unterteilung findet sich auch als Kategorien an den verschiedenen Wiki-Seiten.